Archiv

ChemChamp - Chemielehrkraft des Jahres 2016 kommt aus Rostock

Um engagierten Chemielehrkräften aus dem Verbandsgebiet Nordost Anerkennung und Dank auszusprechen, wurde im Schuljahr 2015/2016 bereits zum dritten Mal der Preis "ChemChamp - Chemielehrkraft des Jahres" ausgelobt. Die Verleihung ist in erster Linie dazu bestimmt, die Persönlichkeit des Preisträgers zu würdigen. Die Auszeichnung ist zudem mit einem Preisgeld von 2.500 Euro verbunden. Von einer unabhängigen Jury wurde der ChemChamp im Frühjahr 2016 ermittelt und im Rahmen der NORDOSTCHEMIE-Mitgliederversammlungen am 12. Mai in Schwerin geehrt. In diesem Jahr ging der Preis an Dr. Regine Schütt von der CJD Christophorusschule Rostock. Vorschläge für den ChemChamp konnten ausschließlich durch Mitgliedsunternehmen der NORDOSTCHEMIE eingereicht werden. Einsendeschluss war der 4. März 2016.


"Jetzt geht´s rund" - Redoxreaktionen in Alginatbällchen

... zu diesem Thema möchten wir Sie zu unserem nächsten GDCh-Kolloquim am 21. April 2016 um 17 Uhr in den großen Hörsaal des Chemie-Institutes in der Albert-Einstein-Straße 3a in Rostock mit Prof. Dr. Matthias Ducci von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe einladen. Redoxreaktionen sind von fundamentaler Bedeutung in Technik und Alltag, da viele Produktionsprozesse, Stoffwechselvorgänge und Verbrennungsvorgänge auf eben solchen Elektronenübertragungsreaktionen beruhen. Entsprechend findet das Thema als eine Form des Donator-Akzeptor-Prinzips Berücksichtigung in den Bildungsplänen, Kerncurricula etc. aller Bundesländer. Im Experimentalvortrag werden neue, motivierende Experimente zu diesem Themenfeld vorgestellt. Die Redoxreaktionen laufen überwiegend in Alginatbällchen ab, in denen einige der Reaktanden eingeschlossen werden. Durch das Eintauchen der Bällchen in verschiedene Medien können z. B. die pH-Abhängigkeit der Redoxpotentiale einiger Redoxsysteme sowie verschiedene Redoxstufen ein und desselben Redoxsystems optisch eindrucksvoll aufgezeigt werden. Den Abschluss bildet ein faszinierendes Experiment, das abweichend auf eine Proto-nenübertragungsreaktion basiert. Hierbei werden pH-sensitive, fluoreszierende Farbstoffe aus Haushaltsprodukten in die Alginat-Bällchen eingebracht. Dies führt zu beeindruckenden fluoreszierenden „Chamäleon-Bällchen“! Dieser Vortrag richtet sich daher auch insbesondere an LehrerInnen und SchülerInnen der naturwissenschaftlichen Fächer der Oberstufe und ebenso an naturwissenschaftlich interessierte Personen. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.


ChemChamp - Chemielehrkraft des Jahres 2015

Im Schuljahr 2014/2015 wurde von der NORDOSTCHEMIE zum zweiten Mal der Preis „ChemChamp – Chemielehrkraft des Jahres“ ausgelobt. Von einer unabhängigen Jury wurde der ChemChamp am 26. März 2015 in Berlin ermittelt. Die Jury setzt sich zusammen aus: Sascha Bohn, Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft e.V., Prof. Dr. Alfred Flint, Universität Rostock, Sophia Madeleine Gaebler, Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg e.V., Uta Rüger, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. und Dr. Almut Vogt, Hochschule Merseburg. Nach Sichtung aller Unterlagen hat sich die Jury in diesem Jahr für Ines und Dr. Gerd Holzenburg vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwedt/Oder entschieden. Eingereicht wurde der Vorschlag von der PCK Raffinerie GmbH. Ein ganz herzliches Dankeschön gilt allen Unternehmen, die sich im Bereich Schule-Wirtschaft engagieren und sich an der Ausschreibung zur Chemielehrkraft des Jahres 2015 beteiligt haben!


CHEM2DO

Die Neuauflage des WACKER Schulversuchskoffers CHEM2DO ist nach mehreren Monaten der Überarbeitung nun endlich fertiggestellt und wir können wieder CHEM2DO-Fortbildungstermine planen.


Das LFBZ in neuem Design

Das Lehrerfortbildungszentrum Chemie passt seinen Webauftritt dem Corporate Design der Universität Rostock an. Das Design mag sich geändert haben, die Funktionen bleiben erhalten oder werden erweitert.


Süßwaren im Chemieunterricht

Am 7. Februar 2012 stellte Frau J. Uschner im Rahmen der MNU-Tage Rostock Lehrerinnen und Lehrern Informatives und Experimente zum Thema "Süßwaren im Chemieunterricht" vor. Gummibärchen reduzieren Permanganationen, Hefezellen ernähren sich von "Kaugummi" und ein Spiegelei wird mit einem Stück Bitterschokolade gebraten, das Interesse der Anwesenden wurde schnell geweckt.


Fortbildungsveranstaltung "Chemie für die Sinne"

 

Vom 4. bis 6. Juli 2011 führten wir unsere dreitägige überregionale Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel: Chemie für die Sinne – Informatives und Experimente für den „guten Geschmack“ sowie „geschulte Augen und Ohren“ in Rostock durch.

 

Die Kursteilnehmer hörten einen Vortrag über Schokolade von Prof. Dr. Klaus Roth der FU Berlin und besuchten die Schokoladerie de Prie.

In einen Experimentalvortrag zu Schauversuchen von Prof. Dr. Afred Flint und Herrn Alexander Witt wurde die Geschichte eines Chemikus anschaulich erzählt.

 

Anschließend konnten die Teilnehmer eine Vielzahl der Versuche zu beiden Themenbereichen in unseren Praktikumsräumen selbst durchführen und 2 Apparaturen anfertigen, die gleich für den Unterricht genutzt werden können.

 

Mit viel Engagement und einer gehörigen Portion Spaß für alle Beteiligten sind die 3 Tage sehr schnell vergangen. Überzeugen Sie sich selbst.